Tagebuch 2019 (2)

Montag, 15 Juli 2019 00:00

Spendenaufruf

 

Spendenaufruf für unsere Hunde im Refugio Esperanza

Monat für Monat sorgen viele liebe Leute mit ihren Spenden dafür, dass die Futternäpfe im Refugio Esperanza immer voll sind. Jeder Hund bekommt das Futter, dass er braucht!

Doch jeder weiß auch, dass die Tiere nicht nur Futter brauchen: Bluttests, Wurmkuren und Floh- und Zeckenschutzmittel stehen regelmäßig auf dem Programm.

 

Hier brauchen wir EURE Hilfe!

 

Fast 2000 € beträgt die aktuelle Rechnung zur Wurm-, Zecken- und Flohprophylaxe für die nächsten Monate. Das ist sehr viel Geld auf einmal, aber es ist sehr wichtig.

Die meisten sogenannten Mittelmeerkrankheiten werden von Zecken übertragen, der Schutz vor diesen Parasiten ist deshalb unverzichtbar.

Bitte helft uns mit einer Spende, den Hunden im Refugio Esperanza zu helfen!

 

Bitte spenden Sie mit dem Betreff: "Hilfe für das Refugio Esperanza" auf folgendes Bankkonto:

 

VR Bank Schwäbisch Hall Crailsheim eG

Tierische Lichtblicke e.V.

Konto: 190593008

BLZ: 622 901 10

IBAN: DE23622901100190593008

BIC: GENODES1SHA

 

oder über unseren Spendenbutton links
(hier werden Sie direkt auf Pay Pal von Tierische Lichtblicke weitergeleitet)

 

der Spendenstand wird täglich aktualisiert

(nach Eingang auf unserem Vereinskonto)

1164,48 Euro
Dirk F. 22,22 €
Walter L. 33,33 €
Eva D. 30,00 €
Frank O. 18,93 €
Monika M.   
50,00 €
Günter P. 100,00 €
Tanja A. 30,00 €
Claudia S. 30,00 €
Bruno S. 50,00 €
Tierische Lichtblicke e.V.  500,00 €
Anja u. Martin S. 50,00 €
Christa G. 30,00 €
Waltraud u. Manfred J. 100,00 €
Isolde u. Martin E. 100,00 €
Claudia S. 20,00 €

 

(Spendenbescheinigungen können auf Wunsch ausgestellt werden)

       

 

Wir, das Team Tierische Lichtblicke, bedanken uns im Namen der Refugianer!

 

 


Freitag, 01 März 2019 00:00

Unser Highlight im Februar 2019

Unser Highlight am 23. Februar 2019

ELLIE, unser 500er Schützling hat sein liebevolles Zuhause gefunden

Einen älteren Hund zu vermitteln ist eine schwierige Aufgabe. Wenn er dazu noch ein Handicap hat, ist es noch schwieriger. Aber manchmal gelingt das kleine Wunder und so hat unsere Ellie nun endlich nach vier Jahren langem Warten im Refugio ihr Traumzuhause bei Anita und Gerhard gefunden - trotz operierter Kreuzbänder, trotz fortgeschrittenen Alters und trotz Leishmaniose!

Wir freuen uns sehr, dass Ellie nun gemeinsam mit Sol-Nessie leben darf, die ja auch Leishmaniose hat und wünschen den beiden zusammen mit Anita und Gerhard ein langes, glückliches und sorgenfreies Leben!

An dieser Stelle nochmals ein liches Dankeschön an Anita und Gerhard

vom gesamten Team Tierische Lichtblicke e.V.