Samstag, 07 Februar 2015 00:00

Ausreisetag 06/07.02.2015

Ankunft unserer 16 Schützlinge in Deutschland

Während in Spanien fieberhaft an der Vorbereitung für die Ausreise der 16 Hunde gearbeitet wird, waren die vielen fleißigen und ehrenamtlichen Helfer in Deutschland vor Ort ebenfalls bereits Wochen davor beschäftigt, die passenden Familien oder Pflegestellen für so viel wie möglich Fellnasen zu finden.

Unzählige Anrufe wurden getätigt, Fragen beantwortet, eine passende Beschreibung der Hunde für den Internetauftritt und Facebook geschrieben, Fragebögen werden verschickt, Flyer aufgehängt, die Hunde in verschiedenen Portalen bekannt gemacht, die Pflegestellen kontaktiert, welchen Hund sie aufnehmen können und Vorkontrollen bei den Adoptanten durchgeführt, Abgabeverträge gefertigt, die Transportliste aufgestellt, die Boxen für den Transport reserviert und bezahlt ….mitgefiebert, ob die Abfahrt reibungslos klappt, um dann erwartungsvoll auf die Ankunft der Hunde zu warten. Vor Ort werden die Hunde ihren Familien übergeben bzw. auch abgeholt und an ihren Bestimmungsort gefahren. Da die meisten berufstätig sind, geschieht das Ganze in der Freizeit und auf eigene Kosten. Viele Helfer sind gleichzeitig auch als Pflegestellen aktiv und werden einige Hunde bis zu deren Vermittlung betreuen.

Ohne Teamarbeit wäre das alles nicht möglich. Dafür möchten wir uns als Verein

Tierische Lichtblicke e.V. bedanken. Jeder Hund der ausreisen kann, ermöglicht die Rettung eines weiteren Hundes und ab da beginnt die Arbeit im Refugio Esperanza von neuem.

Gestern hatten 16 Hunde das Glück ausreisen zu dürfen.

Merci, Beky, Tequila, Bombon, Ophelia, Penny, Lucky Strike, Canela, Hugo, Naomi und Kati sind in Bruchsal ausgestiegen.
Roberto, Sir Henry, Rachel, Noel sind nach Neuss weitergefahren, Kenya wurde in Kirchheim an der Weinstraße erwartet.

Rachel, Noel, Bombon, Ophelia, Lucky Strike, Hugo, Naomi, Kenja, Canela und Kati haben das ganz große Los gezogen und dürfen direkt bei ihren Familien einziehen,

Der Rest wartet in Pflegestellen auf den nächsten Schritt in die neue Zukunft.

Uns hat sehr gefreut, dass das Frauchen von Elmo mit ihm nach Bruchsal gekommen ist und sie hat es sich nicht nehmen lassen, uns mit Spenden zu beschenken. Herzlichen Dank dafür.

Hier einige Eindrücke vom heutigen Tag: 

Gelesen 1502 mal